Bild von Speedy Speedy Bike vergrößern

Speedy

Speedy Bike

Wer sich spielend leicht und sportlich fortbewegen will, kommt am Speedy-Bike kaum vorbei. Das Fahren mit dem Bike macht Spaß, bringt einen sicher ans Ziel und fördert zudem die Gesundheit.

Das Speedy-Bike war das erste Rollstuhl-Zuggerät, das 1994 bei Speedy entwickelt wurde. Der Klassiker wurde über zwei Jahrzehnte ständig weiter verbessert und hat sich im alltäglichen Einsatz tausendfach bewährt. Das Prinzip des einfachen Kupplungs- und Liftsystems konnte auf alle weiteren Geräteentwicklungen übertragen werden. Das Speedy-Bike wurde als robustes Alltagsgerät für erwachsene Fahrer konzipiert.

 

zur Merkliste

Speedy

Speedy Bike

Wer sich spielend leicht und sportlich fortbewegen will, kommt am Speedy-Bike kaum vorbei. Das Fahren mit dem Bike macht Spaß, bringt einen sicher ans Ziel und fördert zudem die Gesundheit.

Das Speedy-Bike war das erste Rollstuhl-Zuggerät, das 1994 bei Speedy entwickelt wurde. Der Klassiker wurde über zwei Jahrzehnte ständig weiter verbessert und hat sich im alltäglichen Einsatz tausendfach bewährt. Das Prinzip des einfachen Kupplungs- und Liftsystems konnte auf alle weiteren Geräteentwicklungen übertragen werden. Das Speedy-Bike wurde als robustes Alltagsgerät für erwachsene Fahrer konzipiert.

 

Details anfragen
zur Merkliste
Detail Information:

Problemlos ist die Bedienung der 8-Gang-Nabenschaltung und und der Rücktrittbremse. Da mit den Handpedalen nicht nur angetrieben, sondern auch gesteuert wird, vermeidet ein stufenlos einstellbarer Lenkungsdämpfer ungewollte Lenkbewegungen. Die Kraft, die für eine Lenkbewegung aufgebracht werden soll, kann der Fahrer dabei frei wählen. Auf dem Ständer kann das Speedy-Bike bei Nichtgebrauch sicher abgestellt werden. Er erleichtert aber auch das Ankuppeln und verhindert während der Fahrt das Abrutschen der Füße vom Fußbrett.

 

Gewicht: ca. 13 kg
Empf. Höchstgeschwindigkeit: 12 km/h
Anhängelast: max. 120 kg
Radgrößen: 20 Zoll, 26 Zoll
Rahmen/Ausrüstung: Stahl St37 pulverbeschichtet in RAL Farbe, Rahmen Standard, verstärkt oder verlängert, Antriebsritzel 18-23 Zähne, Knickschutzsystem für Bowdenzüge, automatisches Liftsystem (Edelstahl), stufenlos einstellbarer Trägheitslenkungsdämpfer, rundum geschlossener Kettenkasten, rahmenintegrierter Kettenspanner, Ständer, Glocke, Fahrradcomputer
Kurbeln: gerade Kurbeln 170-110 mm Lochkreis, V-Kurbeln 170 mm
Griffe: waagerechte Griffe, Ergonomische Griffe (optional mit Handrückenstütze, Unterarmstütze oder Handgelenkstütze), Tetra 4 Griffe
Bereifung: Schwalbe Marathon plus 20 x 1,75 | Schwalbe Black Jack 20 x 1,90 | Schwalbe Marathon plus 26 x 1
Schalt/Bremssystem: Shimano 8-Gang Nabenschaltung mit Rücktrittbremse: Drehgriffschaltung | Rasterschaltung | Kinnschaltung | Mountain-Drive-Getriebe (2,5-Fache Untersetzung)
Ausstattung optional: LED-Beleuchtung, Kettenummantelung aus Teflon-Rohr, Gepäckträger, Ortlieb-Gepäckträgertaschen, Ankoppelgriff waagerecht oder gewinkelt (nicht bei Kinnschaltung), Beinauflage, Hometrainer, Rangierhilfe

 

zurück
 
nach oben
Webdesign www.atmnet.at